Netz erfahren

ein Selbstlernkurs des ZBIW Köln

Lektion 01: Weblog erstellen

77 Kommentare

Als ersten Programmpunkt werden Sie lernen, ein eigenes Weblog aufzusetzen. Dieses Weblog benötigen Sie, um dort ihre Gedanken, Entdeckungen und Ergebnisse der Übungen aufzunehmen.

Netz erfahren basiert auf WordPress, einem populären kostenlosen Onlineservice, der Blogs bereitstellt und der äußerst einfach zu verwenden ist.

Sie könnten natürlich auch andere beliebige Dienste (z.B. twoday.net oder blogger.com) verwenden, aber nach jahrelanger Erfahrung und weil wir WordPress auch in unseren Workshops benutzen, beschränken wir uns bei der Erklärung auf dieses System.

Einrichtung in 5 Minuten

Ein Blog bei WordPress kann man in wenigen Schritten erstellen und aktivieren:

Anmeldung1. Erstellen Sie einen Account. Dazu rufen Sie die Website http://de.wordpress.com auf und klicken auf den grossen Button Leg los. Vorher können Sie sich vielleicht die Startseite von WordPress.com noch ein bischen umsehen. Schauen Sie sich z.B. mal die aktuelle Statistik an. Das meiste ist zwar in englischer Sprache, aber keine Angst: Die Sprache ist nach dem Einloggen wählbar.

Anmeldung 22. Füllen Sie das Formular aus und geben Sie Ihrem Weblog einen Namen. Evtl ist Ihr Lieblingsname schon vergeben, dann müssen Sie leider etwas nach einer Alternative suchen indem Sie probieren…
Wordpress prüft sofort nach der Eingabe von Daten in den Feldern ob z.B. ein Benutzername oder ein Weblogname schon vergeben ist, und weist auch auf zu schwache Passworte hin.

Anmeldung_final3. Nachdem Sie die Formalien erledigt haben, benutzen Sie den Knopf Blog erstellen (Free).

Bitte achten Sie darauf, daß Sie sich bei der kostenlosen Version anmelden, also den rechten Knopf nutzen. Sie sollten auch das Angebot ablehnen (falls vorhanden) eine professionellere Adresse – gegen Gebühr – zu bestellen.

Nun sind sie fast fertig: Sobald Sie den Knopf Blog erstellen gedrückt haben, werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, die Sie darüber informiert, daß soeben eine Mail an Ihre Adresse versendet wurde, die Sie noch bestätigen müssen.

Check your mail

Wenn Sie ihr Blog nun erstellt haben, gibt es noch zwei Dinge, die Sie wissen müssen:

anmeldenUm Beiträge hinzuzufügen: Das Verwaltungsinterface oder sogenannte Backend, das Sie verwenden werden, um Beiträge hinzuzufügen, zu editieren oder zu löschen, erreichen Sie entweder unter der Startadresse von WordPress, also http://de.wordpress.com (dort haben Sie sich auch angemeldet), oder direkt auf Ihrem Weblog. Notieren Sie sicherheitshalber Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.

Um Ihr Blog zu betrachten: Ihre Blogadresse ist http://xxx.wordpress.com (xxx)= Ihr Blogname aus Schritt 2. Notieren Sie auch ihre Blogadresse.

Ok, nun sind Sie an der Reihe …

Entdeckungs-Aufgaben:

  1. Erstellen Sie sich ein Weblog bei WordPress
  2. Erstellen Sie ein oder zwei Testbeiträge.
  3. Aufgabe: Erstellen Sie einen Eintrag mit einem Link auf diese Website, und beschreiben Sie, was Ihnen gut oder schlecht gefällt.
  4. Haben Sie Spaß!
  5. Teilen Sie uns in einem Kommentar zu diesem Beitrag die Adresse Ihres neuen Weblogs mit!

Weiterführende Informationen:

Weblogs gibt es inzwischen zu jedem denkbaren Thema. Um einen Überblick über deutschsprachige bibliothekarische Weblogs zu bekommen, besuchen Sie die Seite Aggregierte Blogs des Plan3t.info. Hier sind primär Weblogs von Kolleginnen und Kollegen – nur sehr wenige sind von Institutionen – gesammelt. Die meisten werden aus Neigung geschrieben und berichten vom bibliothekarischen Alltag und speziellen Aufgabengebieten.

noch ein paar Hinweise

  • Wenn Sie Ihr Weblog anlegen, überlegen Sie sich einen aussagekräftigen, leicht zu merkenden Namen. Titel wie Test, Hans, Weblog sind wenig sinnvoll, da meist schon vergeben.
  • Schreiben Sie zunächst über das Wetter, Ihre Hobbys, über Ihre Arbeit oder über diesen Kurs. Sie können später immer noch die Testeinträge löschen oder auch modifizieren.
  • Überlegen Sie sich Kategorien (bibliothekarisch, Weblinks, Neuigkeiten usw.) auch diese können später einfach modifiziert werden.
  • Schauen Sie sich ein bißchen im Backend (die Administrationsseiten) von WordPress um. Sie haben dort viele Einstellungsmöglichkeiten, die Sie aber zunächst nicht brauchen werden.
  • Sie brauchen nicht unter Ihrem Realnamen aufzutreten. Irgendwann wird es aber sinnvoll sein, ein Impressum anzulegen.
  • Hinterlassen Sie unten im Kommentarfeld die Adresse Ihres Weblogs, damit sie in eine Liste (Blogroll) aufgenommen werden kann
Advertisements

77 Kommentare zu “Lektion 01: Weblog erstellen

  1. Ich fühloe mich gerade etwas überfordert….
    Hm, blogen ist wohl doch nicht so einfach – wo finde ich meine Mitstreiter??

    • Guten Morgen 🙂

      Der Anfang hat doch schon gut geklappt! Die schwierigste Aufgabe ist erledigt: Der Blog ist da. 🙂

      In der nächsten Woche werden wir detailierter darauf eingehen, wie ein Artikel verfasst und formatiert werden kann. Ansonsten einfach ein bisschen umschauen, wie es im Hinterstübchen des neuen WordPress-Blogs so aussieht.

      Oder kann ich bei einer konkreten Frage helfen?

      Den Erfahrungen nach, werden die Mitstreiter nach und nach kommen. Unterhalb der Termine werden wir die Liste aller teilnehmenden Blogs, die uns mitgeteilt wurden, sammlen, so dass ein Austausch statt finden kann.

    • Hi,
      ich habe Deinen Blog soeben abboniert. 🙂

  2. Liebe „Unbekannten“ :-),
    http://booklooker37.wordpress.com/
    es steht zwar bis jetzt nur ein Artikel, aber das wird sich bestimmt noch ändern.

  3. Kann ich meinen realen Namen auch später preisgeben?
    Eine Teilnahmebescheinigung hätte ich ja schon gerne, wenn auch nicht unbedingt gegen eine Gebühr…

  4. literatur18.wordpress.com

  5. Ich bin dann auch mal dabei 🙂

    http://aufmeinerinsel.wordpress.com/

  6. Ein herzliches Hallo,

    mein Blog findet sich unter: http://biblounge.wordpress.com/

    Weitere Beiträge folgen in den nächsten Tagen!

  7. Hallo zusammen, hatte vergessen, dass ich mich schon mal bei WordPress registriert hatte. Jetzt bin ich zweimal angemeldet. Wie lösche ich eine Anmeldung?
    Ach ja und dies ist die Adresse:
    http://doglake.wordpress.com/

  8. Hallo,
    habe zur Zeit viel zu tun, aber ich bin jetzt auch dabei

  9. ich hätte natürlich sofort die Adresse ngeben sollen ; ))
    http://andreamey.wordpress.com/

  10. Reblogged this on hundumblog und kommentierte:
    .. ich teste mal 🙂

  11. hundumblog.wordpress.com ist eingerichtet, Artikel sind geschrieben, Link ist gesetzt und Dognett freut sich auf die Arbeit mit allen. Gleich eine Frage, warum steht Dognett nicht auf der Teilnehmerliste? 😦

  12. Noch eine Frage zum Layout. Ich habe einen entwurf übernommen und individualisiert, nur den Spruch neben dem Namen kriege ich nicht weg, Kann jemand helfen? Bitte 🙂

  13. Danke, hat geklappt 🙂 jetzt kann das Wochenende kommen. Die Betreuung ist wirklich prima.

  14. Habe übrigens die Reblogseite wieder entfernt. Wollte ja nur mal testen. Allen ein schönes Wochenende und nächste Woche vielleicht noch mehr Teilnehmer/innen?

  15. Hallo,
    so richtig verstehe ich das Prinzip des Blogs noch nicht.
    Ich wollte einigen Blogs folgen (= abonnieren???) , habe in der schwarzen Leiste auf „follow“ geklickt. Aber nirgendwo kann ich die Blogs, denen ich folge, erkennen. In dem Reader von WordPress ist alles mögliche, aber nicht meine Abo’s.
    Und kann man irgendwie zwischen dem Dashboard und der Anzeige, wie es Besucher der Seite sehen, umschalten?
    Vielleicht klärt sich das ja in den nächsten Lektionen. Ich bin gespannt auf Lektion 2!
    Schönes Wochenende!

    • Zur Frage mit dem Folgen von anderen Blogs – darauf kommen wir tatsächlich im späteren Teil des ersten Moduls mit mehr Information. 😉

      So, wie ich es aus Ihrem Text lese, haben Sie jedoch alles richtig gemacht, um über neue Artikel von den Blogs informiert zu werden. Und doch, wenn ich Ihnen es nachtue, dann stelle auch ich fest: Das funktioniert irgendwie nicht. Unter http://wordpress.com/#!/read/following/ tauchen keine der verfolgten Blogs auf.

      Klicke ich neben „Abonnierte Blogs“ auf Bearbeiten, sehe ich auch wieso. Aus welchem Grund auch immer hat WordPress den zuvor mit „Follow“ hinzugefügten Blog nicht hinzugefügt. So sollte das nicht sein :/. Wenn ich die Blog-Adresse manuell in das Feld „Enter a Blog URL to Follow“ eingebe, funktioniert es.

      Da sind Sie wohl auf einen Käfer getreten. 😉


      Bezüglich der Ansicht: Wenn Sie links oben in der schwarzen WordPress-Leiste auf den Namen Ihres Blogs klicken, öffnet sich der Blog so, wie auch Besucher (die bei WordPress eingelogt sind) ihn sehen. Besucher ohne WordPress-Account sehen das selbe, ohne die schwarze WordPress-Leiste.

      Habe ich damit Ihre Frage beantwortet oder habe ich Sie falsch interpretiert?

      • Wunderbar! Herzlichen Dank! Genau das meinte ich.
        Und ich bin irgendwie ein bisschen beruhigt, dass ich mich doch nicht zu dumm anstelle, sondern die Sache oben tatsächlich nicht funktioniert. Ich werde die Links manuell einfügen.

  16. Sorry, es ist Freitag Abend. Aber ich habe gerade ein bisschen Zeit zum Probieren. Und da kommen die Fragen.
    Wie kann ich denn nachträglich den Blognamen verändern?

    • Immer raus mit den Fragen, dafür sind wir ja da ;). Und wenn sie aufgeschrieben werden, wenn sie auftauchen, dann gehen sie nicht verloren und der ein oder andere Teilnehmer freut sich ebenfalls, wenn sie gestellt wurden!

      Zum nachträglichen Ändern des Blognamens:

      • Der Name, der angezeigt wird, kann sehr einfach in den Allgemeinen Einstellungen (Dashboard » Einstellungen) im Feld „Blog-Titel“ geändert werden.
      • Auch den Namen, der in der Adresse des Blogs auftaucht „[name].wordpress.com“ kann geändert werden. Gehen Sie im Dashboard auf den Menü-Punkt „Meine Blogs„. Wenn Sie mit der Maus über die Tabellenzeile Ihres Blogs fahren, erscheint der Link „Blog-Adresse verändern„.

        Auf der sich dort öffnenden Seite können Sie die Adresse verändern.
  17. Hallo,
    ich hatte das gleiche Problem mit dem Follow-Button, habe es jetzt aber erst bemerkt ; ))
    Hoffentlich habe ich niemanden vom Kurs bei der manuellen Eingabe vergessen. Dabei habe ich auch die Seiten der anderen gesehen, Das sieht doch schon toll aus, und dabei haben wir noch nicht mal richtig angefangen.

  18. Eine Frage hätte ich auch noch: wie bekommt man die Smilies und Emoticons hin (ich meine ich richtigen, gelben)? Ich habe sie schon oft gesehen, aber wie funktioniert es? Zur Erklärung: Ich bin weder bei Facebook, Twitter, etc., aber mein Handy kanns auch ; ))

  19. ja, und genau das hatte ich gemacht, vielen Dank für die schnelle Hilfe untereinander

  20. Pingback: Lektion 02: Im Weblog schreiben | Netz erfahren

  21. Ein fröhliches Hallo in die Runde,
    besser spät als nie: Hier ist mein Weblog: http://fippschen.wordpress.com

  22. Pingback: Jetzt aber | testblog

  23. Hallo zusammen.
    Etwas spät, aber hoffentlich noch nicht zu spät.
    Hier ist mein Weblog: http://wissensraum2013.wordpress.com .

  24. Hallo zusammen,

    hier die Adresse: http://kamikazecat100.wordpress.com

    Viele Grüße in die Runde

  25. Besser spät als nie: die KHM ist nun auch dabei: http://khmbibliothek.wordpress.com/

  26. maloublog.wordpress.com

  27. Pingback: Lektion 1: Weblogs entdecken und erstellen | 18 Dinge für Bibliotheken in Bewegung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s