Netz erfahren

ein Selbstlernkurs des ZBIW Köln

Lektion 02: Im Weblog schreiben

15 Kommentare

Wenn Sie (wie in Lektion 01 beschrieben) das Weblog angelegt haben und Sie sich im sogenannten Backend-Bereich befinden, sehen Sie links eine Menge Menüpunkte. In dem Teil der Navigation, in dem es um Inhalte geht, sehen Sie  die Menüs Artikel, Mediathek, Links, Seiten, Kommentare und Feedbacks.
Wenn Sie einen Text verfassen möchten, haben Sie die Möglichkeit einen Artikel zu schreiben oder eine Seite zu erstellen. Seiten sind statische Seiten, die normalerweise nicht (oft) geändert werden (Impressum, FAQs oder ähnliches). Im Gegensatz zu Artikeln tauchen Sie nicht in der chronologischen Anzeige des Blogs auf sondern müssen manuell platziert werden. Bei uns hier auf Netz erfahren sind die Links zu den statischen Seiten oben im Kopfbereich („Netz erfahren“, „Kursaufbau“) zu finden, in Ihrem Weblog kann es – je nach Design – anders aussehen.

Schreiben

Kategorien-Auswahl

Kategorien-Auswahl

  • Öffnen Sie das Menü Artikel
  • Klicken Sie auf Erstellen
  • Geben Sie einen Titel ein
  • Geben Sie den Text des Artikels ein
  • Vergeben Sie eine oder mehrere Kategorien durch Anhaken. Die Kategorien-Liste sehen Sie in der rechten Spalte. Falls Ihnen beim oder nach dem Schreiben einfällt, dass eine odere mehrere Kategorien noch fehlen, können Sie einfach eine neue erstellen, indem Sie „+ Neue Kategorie hinzufügen“ anklicken. Es erscheint ein leeres Eingabefeld, in das Sie gewünschten Namen eintragen und dann Hinzufügen klicken. Sie können die Kategorien auch hierarchisch anlegen, die Oberkategorie ist dann die oberste (verblüffend!).
  • Wichtig: Klicken Sie Publizieren. Wenn Sie Speichern klicken, wird der Beitrag als Entwurf gespeichert, aber nicht veröffentlicht! Die Knöpfe dazu finden Sie im rechten Bereich neben dem Artikel.
  • Wenn Sie sehen möchten, wie der gerade geschriebene Beitrag aussehen wird, können Sie jederzeit den Knopf Vorschau (rechts oben) klicken, der Beitrag wird in einem neuen Fenster geöffnet.

Formatieren

Im Standard- bzw. visuellen Modus erhalten Sie eine WYSIWYG-Formatierungsleiste, wie man sie z.B. von Word oder Excel kennt, über Ihrem Artikelfeld. Sie können einfach einmal ausprobieren, was passiert, wenn man die Knöpfe nutzt (vorher müssen Sie natürlich Worte oder einen Abschnitt markieren, wenn Sie z.B. kursiv schreiben wollen). Wenn Sie auf Text klicken, sehen Sie den Beitrag im HTML-Quelltext. Wichtig ist im Moment der Knopf mit dem Kettenglied link, mit dem werden Links zu anderen Seiten erstellt. Probieren Sie es aus:

  1. Namen der zu verlinkenden Website irgendwo im zu schreibenden Beitrag eintippen, z.B. netbib oder irgendeine andere Adresse die Ihnen einfällt.
  2. Den zu verlinkenden Text mit der Maus markieren
  3. Den Knopf  link  anklicken und die Daten im Dialogfeld eingeben (bei URL), also in diesem Fall http://log.netbib.de. Das http:// ist schon eingetragen, bitte darauf achten, dass es nur einmal dort steht.

    Link erstellen

    Text verlinken

  4. Die übrigen Felder, die im Dialog auftauchen („Titel“, „Or link to existing content“) können Sie erstmal ignorieren und unverändert lassen.
  5. Dann Link hinzufügen drücken
  6. Fertig, der Name ist verlinkt

Und was macht „Neuer Artikel“ in der schwarzen WordPress-Leiste?

WordPress-Leiste: Neuer Artikel

WordPress-Leiste: Neuer Artikel

Gut beobachtet! Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, einen Artikel zu verfassen. Dies ohne lange Wege durch das Backend. Im Unterschied zum Backend-Editor stehen Ihnen hier jedoch nicht alle Funktionen zur Verfügung. Sie erhalten eine dem jeweiligen Artikel-Zweck – den Sie zuvor auswählen müssen – angepasste Editor-Variante.

Aufgaben:

  • Schreiben Sie einen Beitrag, Thema beliebig
  • Erstellen Sie einen Artikel mit einem Link zu diesem Beitrag hier
  • Ordnen Sie den Beitrag einer Kategorie zu (die Kategorienübersicht finden Sie im der rechten Seitenleiste)
  • Vergeben Sie im Feld Tags (in der rechten Seitenleiste) Schlagworte (Tags) zu Ihrem Beitrag, beliebig viele. Die Tags entweder mit Kommata trennen oder nach jedem Tag Hinzu klicken. Die Tags werden unter dem Eingabefeld angezeigt und können durch einen Klick auf das runde Symbol (X in einem Kreis) wieder gelöscht werden, probieren Sie es aus. Auf jeden Fall sollte der Tag netzerfahren benutzt werden. Kennzeichnen Sie damit bitte Artikel, die zu diesem Kurs gehören.
  • Probieren Sie ein wenig die Formatierungsmöglichkeiten aus. Wie wäre es mit ein bisschen Farbe? 😉
    Die Farbe, sowie andere Formatierungsmöglichkeiten finden Sie in der zweiten Formatierungsleiste („Kitchen Sink„), welche Sie durch Klicken auf das letzte Symbol in der Formatierungsleiste öffnen. (Für Mutige: Was wird wohl passieren, wenn Sie gleichzeitig ALT, die Großschreibtaste (Umschalt bzw. im Englischen Shift) und Z drücken? 😉 )

    Mehr Formatierungsoptionen anzeigen

    Weitere Formatierungsoptionen anzeigen

  • Falls Sie sich dafür interessieren, wie Ihr Text im Quellcode bzw. HTML-Modus aussieht, können Sie zwischen visueller Ansicht (das ist die Standardeinstellung des Weblogs) und Text-Ansicht umschalten. Normalerweise benötigen Sie die Text-Ansicht nicht, aber fortgeschrittene NutzerInnen benutzen die Text-Ansicht gerne um direkt im HTML-Code zu editieren.

    editor

    Wechsel zwischen WYSIWYG- und HTML-Ansicht

Aufgabe für Mutige:

Bild hochladen

Bild hochladen über „Dateien hinzufügen“

Wenn Sie ganz verwegen sind, versuchen Sie doch einfach mal ein Bild von Ihrer Festplatte hochzuladen.  Zum Hochladen eines eigenen Bildes klicken Sie auf die Box „Dateien hinzufügen“ (roter Pfeil). Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster auf „Dateien auswählen“ (grüner Pfeil) oder ziehen Sie das Bild mit der Maus auf das Fenster („Drop files anywhere to upload„, roter, geschwungener Pfeil).

Dateiupload via Drag'n'Drop oder Dateibrowser

Dateiupload via Drag’n’Drop oder Dateibrowser

Nach dem Hochladen haben Sie neben dem Anlegen einer Beschreibung des Bildes die Möglichkeit die Größe und die Ausrichtung  unter „Attachment Display Settings“ einzustellen. Für den Anfang genügt aber ein einfacher Klick auf  „Insert into Post„.

bildeditieren

Bild bearbeiten/ löschen

Verzweifeln Sie nicht, wenn es nicht gleich so aussieht, wie Sie es sich vorstellen. Wenn Sie auf Ihr Bild klicken, erscheinen zwei Symbole (die nach einigene Sekunden wieder verschwinden), hier klickt man auf das Landschaftssymbol um die Eigenschaften zu ändern oder auf das rote Warnsymbol um das Bild zu löschen. Bei Problemen melden Sie sich hier im Kommentar. 😉

Advertisements

15 Kommentare zu “Lektion 02: Im Weblog schreiben

  1. Pingback: Aufgabe Lektion 02 | hundumblog

  2. Es liest sich alles so locker, aber wenn man dann probiert, ist es doch nicht so einfach. Also, meine Devise heißt: üben, üben, üben! Mir gefällt der Gedanke nicht allein zu sein und im „Katastrophenfall“ sofort mit Hilfe rechnen zu können.

  3. Hallo Netzerfahren-Welt, bin ich allein im Blog-Nirwana, völlig losgelöst? Habe gerade noch einige Änderungen am Design vorgenommen und würde mich über Feedback freuen.

  4. Bevor ich mit der Aufgabe für „Verwegene“ vielleicht wieder etwas lösche :-), hier der erste Teil meiner Aufgabe.
    http://booklooker37.wordpress.com/

  5. Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich aus „Faulheit“ die ersten 2 Aufgaben in einen Artikel gepackt habe 🙂

  6. Diese Woche ist im Fluge vergangen, so bin ich noch nicht zur Hausaufgabe 2 gekommen.
    Einige Blogs sehen sehr professionell aus – beneidenswert.

    • Jeder in seinem Tempo und wie es die Zeit erlaubt :).

      Wie das Blog wirkt kann sehr schnell durch die Wahl des Themes verändert werden. Im Dashboard unter dem Menüpunkt Design > Themes kann dieses ausgewählt werden. 😉

  7. Pingback: Hiragana | shumi wa nan desu ka?

  8. Ich arbeite mich dann auch mal langsam wieder ran… dieses hier ist schon mal abgehakt 🙂

  9. Pingback: Lektion 2: im Weblog schreiben | 18 Dinge für Bibliotheken in Bewegung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s