Netz erfahren

ein Selbstlernkurs des ZBIW Köln

Intermezzo: Mehr RSS-Feeds für WordPress.com

5 Kommentare

Außer der Reihe, damit es nicht langweilig wird bis die finale Lektion erscheint gibt es heute den „Trick 17 zum Mittwoch“. Eigentlich sind es sogar gleich zwei Tricks ;).

Trick 1: Einzelne Kategorie eines WordPress-Blogs abonnieren

In manchen Fällen passiert es, dass ein Blog ein breites Spektrum an Inhalten anbietet von dem nur eines für einen selbst interessant ist. Beim Katz&Hund-Blog möchte man z.B. nur die Hunde-Einträge abonnieren. Und nun?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies bei allen WordPress.com1  mit einem einfachen kleinen Trick möglich: Man geht zur Kategorie oder der Seite des Tags, welche man abonnieren möchte. Wie z.B. alle mit „twitter“ getaggte Seiten unseres Blogs:

https://netzerfahren.wordpress.com/tag/twitter/

und dann hängt man einfach ein „feed“ dahinter. Die Adresse zum Newsfeed lautet dann also

https://netzerfahren.wordpress.com/tag/twitter/feed

Diese URL fügt man dann im RSS-Reader des Vertrauens hinzu und hat den Feed zum Tag abonniert.

Ans Ende der URL zur Kategorie oder zum Tag "feed" anhängen

Ans Ende der URL zur Kategorie oder zum Tag „feed“ anhängen

Auf eine Besonderheit müssen Sie jedoch aufpassen: Sollte eine Kategorie oder ein Tag „feed“ oder „rss“ – damit geht es nämlich auch – heißen, funktioniert dieser Trick nicht!

wordpress-rss

Übrigens funktioniert das ganze auch mit „rss“ als Anhängels 😉

Trick 2 : Mehrere Newsfeeds zu einem Feed bündeln

Und wenn man diese Einzel-Kategorien eines Blogs alle zusammen abonnieren möchte um die Übersicht zu behalten?

Natürlich gibt es auch dafür Werkzeuge im Netz. Eines davon ist Feedkiller. Die Nutzung ist einfach:

  1. Seite aufrufen,
  2. die zu kombinierenden Feedadressen in die URL-Felder eingeben. (Bei Bedarf mit „add more“ weitere Felder hinzufügen)
  3. Festlegen, wie viele Artikel der zu kombinierenden Feeds in dem kombinierten Feed eingefügt werden sollen.
  4. build it!“ klicken und
  5. den http://-Link kopieren und im Newsreader der Wahl einfügen.
mit feedkiller Newsfeeds zusammenfassen

mit feedkiller Newsfeeds zusammenfassen

Noch ein kleiner Hinweis zu der Anzahl ein Einträgen – „Stories“ – , die von einem Feed eingebaut werden sollen: Per default ist dies nur eine Story. Dies kann unter Umständen etwas wenig sein. Besonders dann, wenn ein Blogger – oder eine andere Newsquelle – sehr aktiv ist und viele Artikel, vielleicht sogar gleichzeitig, veröffentlicht werden. Diese würden dann im kombinierten Feed verloren gehen. Entweder direkt mehr Artikel einbinden oder experimentieren. 😉

Einziger Wehmutstropfen von feedkiller: der kombinierte Feed enthält nur noch den Anfang des Textes der einzelnen Feeds. Gleiches gilt auch für die Alternative rssmix.

Wenn Sie auf den Volltext bestehen und nichts dagegen haben, sich bei einem weiteren Dienst zu registrieren, dann sehen Sie sich bitte die Alternative Feedstitch an. Aber wundern Sie sich bitte nicht: Wie viele andere RSS-Tools ist dieses etwas älter. Scheinbar wird sie nicht mehr weiterentwickelt, was dazu führt, dass manche der angebotenen Feed-Quellen nicht mehr funktionieren. Dies gilt für die Twitter-Feeds, da Twitter diesen Kanal nicht mehr unterstützt.

1I.d.R funktioniert der Trick auch bei selbstgehosteten WordPress-Blogs. Allerdings besteht dort die Möglichkeit, dass ein Add-On installiert ist, welches das Standard-Verhalten von WordPress verändert.
Advertisements

5 Kommentare zu “Intermezzo: Mehr RSS-Feeds für WordPress.com

  1. Hallo,

    zu Trick 1: alternativ zu der oben beschriebenen Methode kann man auch mit sogenannten Parametern in der URL arbeiten. Für das Beispiel „Twitter“ als Schlagwort sähe die Feedadresse dann so aus:

    https://netzerfahren.wordpress.com/?tag=twitter&feed=rss2

    Diese Methode funktioniert wahrscheinlich auch zuverlässiger, da WordPress per Default mit diesen Feedaddressen arbeitet. Wer noch mehr über die Funktionsweise von RSS-Feeds in WordPress wissen möchte, kann hier weiterlesen: http://codex.wordpress.org/WordPress_Feeds

    Euer Klaus

  2. Hi,
    mir sind Volltexte immer lieber. Deswegen habe ich mich an „FeedStitch“ versucht und hatte natürlich mal wieder Probleme mit der Veröffentlichung in meinem Blog.
    Ich verstehe nicht, warum mir das immer und immer wieder Probleme bereitet???!!!

  3. Ich habe meinen „Artikel“ (na ja) gerade veröffentlicht, um es besser veranschaulichen zu können.
    Ich staune, es scheint zu funktionieren.
    Bitte „FeedStitch“ einmal aufrufen und bestätigen.
    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s