Netz erfahren

ein Selbstlernkurs des ZBIW Köln


5 Kommentare

Intermezzo: Mehr RSS-Feeds für WordPress.com

Außer der Reihe, damit es nicht langweilig wird bis die finale Lektion erscheint gibt es heute den „Trick 17 zum Mittwoch“. Eigentlich sind es sogar gleich zwei Tricks ;).

Weiterlesen

Advertisements


Ein Kommentar

Wiederholung FTW!

Netz erfahren mit Spaß

Weil wir das Gefühl haben, dass gerade an der ein oder anderen Stelle fleißig aufgeholt wird, haben wir uns dazu entschlossen, es diese Woche noch einmal ruhig angehen zu lassen. Außerdem möchten wir damit allen Teilnehmern die Möglichkeit eröffnen – und Sie dazu motivieren 😉 – Ihre bisherigen Erfahrungen nochmals durchzugehen und zu reflektieren. Vielleicht finden Sie diese Woche auch ein wenig Zeit, einen Blick in Blogs der anderen zu werfen. Welche Erfahrungen wurden dort gesammelt? Welche Fragen tauchten auf?

Weiterlesen


2 Kommentare

Verschnaufpause

libraryzoneDiese Woche gibt es mal keine grossartigen Aufgaben, wir machen eine kleine Pause, damit die eingestiegenen TeilnehmerInnen die Gelegenheit bekommen ein bisschen aufzuholen.
Wenn Sie Lust haben, gucken Sie sich doch mal bei den anderen TeilnehmerInnen um und kommentieren Sie in deren Weblogs die Erkenntnisse und Lernerfolge.

Damit die Fortgeschrittenen auch etwas zu lesen bekommen, gibt es heute einen Link zu einer schönen Angewohnheit diverser Twitterer.

Seit einiger Zeit veröffentlichen viele Twitternutzer ihre Lieblingstweets oder Twitterlieblinge einmal im Monat (meist am Ende oder Anfang) in ihren Weblogs. Traditionell sammelt Anne Schuessler auf Ach komm, geh wech! die Lieblingstweets der anderen in einer Liste.

Auf alternative diary findet man dann z.B.solche Einträge:


2 Kommentare

Ostermontag

Heute gibt es nur zwei, recht leicht zu erfüllende Aufgaben.

  1. Schauen Sie sich bitte das Ergebnis dieser Formel an: “1.2+(sqrt(1-(sqrt(x^2+y^2))^2) + 1 – x^2-y^2) * (sin (10000 * (x*3+y/5+7))+1/4) from -1.6 to 1.6
  2. Klicken Sie danach auf diesen Link um die geheime Botschaft zu lesen…

Der Ruf nach einer (kreativen) Pause wurde gehört und darum geht es nächste Woche weiter.